EIN WALLED GARDEN - FÜRST WALLERSTEIN
Ein Garten in Anlehnung an englische Landschaftsgärten des 19. Jahrhunderts
Mit viel Liebe zum Detail erschuf Prinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein hier einen Garten, der seinesgleichen in Deutschland kaum zu finden ist. Ein englischer Walled Garden, der mit seinen aus Hecken gebildeten „Mauern“, den „Walls“, eigene Räume kreiert. Nahezu wie ein Haus ohne Dach. Denn in einem jedem Raum taucht man in ein anderes Thema ein.

Es gibt den versunkenen weißen Garten, die Double Border, den Shadow Walk, die Stumpery und viele mehr. Jeder Raum birgt etwas Geheimnisvolles und wurde mit Leidenschaft und in einzigartiger Handarbeit gepflegt, erdacht und....